Lebensversicherung

Lebensversicherung

lebensversicherungDa es verschiedene Arten von Lebensversicherungen gibt, ist das Ziel/der Beweggrund des Kunden ausschlaggebend für die richtige Wahl.

Die Erlebensversicherung zum Beispiel dient hauptsächlich dem Ansparen. Der Versicherungsnehmer bzw. die begünstigte Person erhält hier zum Ablauf des Vertrages die Sparprämie, die Zinsen und gegeben falls die Gewinnanteile (natürlich Abzüglich der Kosten und Versicherungssteuer).

Die Ablebensversicherung oder auch Risikoversicherung dient eher zur Absicherung der Hinterbliebenen. Im Sterbefall der versicherten Person haben die Hinterbliebenen so zumindest einen finanziellen Polster zur Verfügung. Spätestens bei der Aufnahme eines Kredites kommt man meist mit einer Ablebensversicherung in Berührung. Hier sichert sich zwar die Bank die Rückzahlung des Kredites im Sterbefall des Kreditnehmers ab, aber der Kreditnehmer/Versicherungsnehmer sichert auch seine Hinterbliebenen ab, da diese sich in so einer Situation nicht zusätzlich um die Rückzahlung des Kredites kümmern müssen.

Die klassische Lebensversicherung vereint beide Vorteile in einem Vertrag. Für jene, die es riskanter bevorzugen gibt es auch die fondsgebunden Lebensversicherungen.

Eine weitere Form der Lebensversicherung stellt die Termfix/Aussteuerversicherung dar. Der wichtige Unterschied zur klassischen Lebensversicherung ist, dass dieser Vertrag nicht mit dem Tod des Versicherungsnehmers endet sondern zum im Vorhinein vereinbarten Zeitpunkt.

Während eines Beratungsgespräches können je nach Lebenssituation und Ziel die ihren Bedürfnissen entsprechenden Produkte besprochen werden.

Wir machen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot! Weiter zur Online-Anfrage.